Thomas Seidel wurde in Leipzig geboren, ist zweifacher Preisträger des Internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg sowie Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now, für die er die Operettenprogramme gestaltete.

Seine Konzerttätigkeit führt ihn durch ganz Deutschland. Er arbeitet mit Klangkörpern wie dem Gewandhausorchester, der Badischen Staatskapelle, der Lautten Compangney, dem Weimarer Barockorchester und der Mitteldeutschen Kammerkantate.

Sein Operndebut feierte er als Deputierter in Don Carlo an der Oper Halle. Es folgten Rollen wie Jaquino, Fenton, Prof. Süffle und Wenzel. Engagements führten ihn an das Staatstheater Braunschweig, das Badische Staatstheater Karlsruhe, die Oper Halle, die Komische Oper Berlin und an das Theater Chemnitz (CD Produktion mit "Vasco da Gama")

Er arbeitete mit Komponisten wie Siegfried Matthus ("Kronprinz Friedrich", Kammeroper Schloss Rheinsberg 2012), Manuel Durao (MDR Preisträger, "Cantata", "Robin Hood", "Das Rätsel der Zeit"), Carlos Hidalgo (Evohé) und Ionnis Mitsalis ("Word X") zusammen.

Sein Gesangsstudium bei Prof. Berthold Schmid schloss er 2013 ab. Nun wird er von Prof. Charlotte Lehmann in Hannover betreut.